RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Dienstag, 23. Januar 2018

Werbung


 

Werbung

Millionen-Programm zur Schul- und Sporthallensanierung

Stadt legt zustzliches Millionen-Programm zur Schul- und Sporthallensanierung im Rahmen von ffentlicher Privater Partnerschaft (PP) auf
Ein zustzliches rund 50 bis 60 Millionen Euro umfassendes Sanierungsprogramm fr besonders sanierungsbedrftige Schulen legt die Verwaltung auf. "Neben den im Wirtschaftsplan des Gebudewirtschaftsbetriebes fr 2006 vorgesehenen Mitteln fr Schulsanierungen in Hhe von 22 Millionen Euro sollen diese Investitionen zustzlich, das heit ohne Anrechnung auf das im brigen bentigte Kreditvolumen des Gebudemanagements, durchgefhrt werden" betonte Oberbrgermeister Herbert Schmalstieg.

"In einem ersten Schritt umfasst das Sanierungsprogramm durch eine PP-Finanzierung ein Volumen von rund 40 Millionen Euro. Das Programm wird um zehn bis 20 Millionen Euro erweitert, sobald aus der Schulentwicklungsplanung weitere gesicherte Erkenntnisse hinsichtlich des Fortbestandes und des Raumbedarfes fr andere Schulstandorte vorliegen", so Schmalstieg weiter.

Die vorgeschlagenen Schulen und Schulsporthallen erfordern eine umfassende Sanierung bzw. einen An-, Um- oder Neubau. Bei der Auswahl wurde die Schulentwicklungsplanung, die Bedeutung der Schulen fr den Stadtteil und die Ganztagsbetreuung bercksichtigt. Die Standorte sind aufgrund der Schulentwicklungsplanung langfristig gesichert.

Im Einzelnen sind die folgende Schulen und Schulturnhallen im Programm:

  • Grundschule In der Steinbreite (Neubau)
  • Gymnasium Bismarckschule (Sanierung, Ersatzbau der Pavillons)
  • Gymnasium Leibnizschule (Sanierung)
  • Gymnasium Schillerschule (Ersatzbau der Pavillons)
  • Hauptschule Anne-Frank-Schule (Sanierung)
  • IGS List (Sanierung, 2. Bauabschnitt)
  • Realschule Emil-Berliner (Sanierung)
  • Sporthalle an der Grundschule Am Stckener Bach (Sanierung)
  • Sporthalle an der Grundschule Wendlandstrae (Sanierung)
  • Sporthalle an der IGS Linden, am Lindener Berg (Sanierung)
  • Sporthalle am Schulzentrum Misburg (Sanierung)

Die Sporthalle des Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasiums wurde aus dem Programm herausgenommen, denn die umfassende Sanierung wird unverzglich noch in diesem Jahr begonnen.

Die vorgesehenen Einzelmanahmen werden in Teilpaketen ffentlich ausgeschrieben. Der Abschluss der Einzelvertrge erfolgt, wenn die Wirtschaftlichkeit nachgewiesen wurde, denn der Nachweis der Wirtschaftlichkeit einer PP-Realisierung ist ein wesentliches Kriterium im grundstzlich erforderlichen Genehmigungsverfahren durch die Kommunalaufsicht.

Wegen der sehr arbeitsintensiven und aufwndigen Vorbereitungen und der zeitlich vorgegebenen Terminschritte bei den Ausschreibungsverfahren ist mit einem tatschlichen Baubeginn der einzelnen Manahmen Ende 2007 zu rechnen.

Rund zwei Drittel der Schulen sind im Rahmen des im Jahr 2000 aufgelegten Sanierungsprogramm "Nachhaltige Gebudesanierung Schulen" inzwischen saniert bzw. werden derzeit saniert. Durch das nun aufgelegte PP-Programm wird die zeitnahe Sanierung weiterer Schulen gewhrleistet.
[PM LH Hannover, 20.04.2006]

Kein Kommentar »

Werbung

Leave a comment

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentare schreiben zu können.


Der Ricklinger Deich