RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Samstag, 21. April 2018

Werbung


 

Werbung

Altenpflegeheim Devrientstraße

45 pflegebedürftige BewohnerInnen des städtischen Altenzentrums Geibelstraße ziehen jetzt in ihr neues Zuhause um: Wenige Straßen entfernt hat Stadt mit Mitteln aus der privaten Margot-Engelke-Stiftung in einem Neubaukomplex das moderne Altenpflegeheim errichtet.

Es bietet den BewohnerInnen Einzelzimmer, die zu kleinen "Hausgemeinschaften" von rund zwölf Personen zusammengefasst sind. Hier wird die professionelle Pflege mit gemeinschaftlichen Aktivitäten verbunden, um der drohenden Isolation vieler Pflegebedürftiger entgegenzuwirken.

Der Neubau weitet die Kapazität der städtischen Alten- und Pflegeeinrichtungen nicht aus, sondern macht es als Dependance des Altenzentrums Geibelstraße möglich, im Stammhaus veraltete Standards den aktuellen Ansprüchen anzupassen und die Nebenstelle Stadionbrücke mittelfristig aufzugeben.

Der Rat der Stadt hatte im März 2005 den Neubau einstimmig beschlossen. Er ist Teil einer Gesamtbaumaßnahme der Niedersächsischen Landesentwicklungsgesellschaft (Nileg). Das Investitionsvolumen umfasst rund 4,6 Millionen Euro, von dem ein großer Teil aus der Margot-Engelke-Stiftung aufgebracht wird.

Margot Engelke verstarb im Jahr 2001. Einen Großteil ihres Vermögens erbte die Landeshauptstadt Hannover mit der Zweckbestimmung zur Verwendung für die "Verbesserung und Förderung des Wohnens im Alter".
Das überlassene Vermögen wird inzwischen in Form einer unselbständigen Stiftung von der Stadt Hannover verwaltet.
[PM LH Hannover, 25.10.2006]

Kein Kommentar »

Werbung

Leave a comment

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentare schreiben zu können.


30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Schünemannplatz