RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Freitag, 19. Januar 2018

Werbung


 

Werbung

Auf Nummer Sicher gehen

Grne in Buchholz-Kleefeld fr Verkehrsberuhigung in der Gehgestrae
Weber: Bedarf fr mehr Sicherheit durch Verkehrszuwachs!

Auf Grne Initiative hin bringen rot-grn gemeinsam einen Antrag in die Sitzung des Bezirksrates Buchholz-Kleefeld am 01. Mrz ein. Wir wollen die Verwaltung beauftragen, die Gehgestrae im Abschnitt Hermann-Bahlsen-Allee bis Steuerndieb mit Tempo-30 auszuschildern., sagt Doris Weber, fr Bndnis 90/Die Grnen im Bezirksrat Buchholz-Kleefeld. Unser Ziel ist es, die Verkehrssicherheit fr Fugnger- und RadfahrerInnen in der Gehgestrae zu erhhen!, so Weber. Mit den dortigen Wohnnutzungen und der Kindertagessttte im Henriettenviertel bestehen laut den Grnen besondere Empfindlichkeiten. Es besteht Bedarf fr mehr Sicherheit und Vorsorge mit dem Verkehrszuwachs durch das Henriettenviertel., so Weber. Im Bereich Steuerndieb besteht bereits eine Tempo-30-Regelung.
[PM Bndnis 90/Die Grnen im Rat der LH Hannover, 26.2.2007]

1 Kommentar »

  1. Inzwischen ist es doch erwiesen, da Tempo 30 Zonen mehr Feinstaubbelastung und mehr Kohlenmonoxid bzw. -dioxid verursachen.
    Und nun fordern ausgerechnet die Grnen (aber wer denn auch sonst?) eine solche Zone in der Gegend? Wre ein “Waschbrett” mit erhhter Radarberwachung nicht sinnvoller?

    Comment by Achim — 28. April 2007 @ 15:55

Leave a comment

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentare schreiben zu können.


Fidele Ricklinger: Große Prunksitzung 2018
Schünemannplatz