RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Samstag, 20. Januar 2018

Werbung


 

Werbung

Grüne erbitten Informationen über Asbestverlagerung nach Hannover

Dette: „Warum soll dieses Gift eigentlich zu uns!“
„Wir haben den Wirtschafts- und Umweltdezernenten Mönninghoff schriftlich gebeten, im Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen baldmöglichst über die aktuellen Überlegungen zu berichten, eine asbestverseuchte Halde von Wunstorf-Luthe auf die Deponie in Hannover-Lahe zu verlagern!“, sagt Michael Dette, umweltpolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion.

„Dabei bitten wir, darauf einzugehen, warum dieses Material überhaupt nach Hannover verbracht werden soll, wieweit dafür eine planrechtliche Zulassung besteht, welche Risiken durch Transport und Lagerung für die Umwelt und die Gesundheit zu erwarten wären, wieweit Alternativen gegenüber einer Verlagerung nach Hannover-Lahe geprüft werden, z. B. Verbleib und Sicherung am derzeitigen Standort in Wunstorf oder Verlagerung auf sonstige Deponiestandorte“, so Dette.

Hintergrund:
Die Asbesthalde in Wunstorf-Luthe stammt aus Abfällen der Dachplatten- und Fassadenproduktion der ehemaligen Fa. Fulgurit. Es gibt Überlegungen, das Gelände nach Sanierung einer Spedition zu übergeben, um es für den Bau einer weiteren Logistikhalle zu nutzen.

[PM Bündnis 90/Die Grünen im Rat der LH Hannover, 28.09.2007]

Kein Kommentar

Werbung

Sorry, the comment form is closed at this time.


Fidele Ricklinger: Große Prunksitzung 2018
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp