RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Donnerstag, 19. April 2018

Werbung


 

Werbung

Große Packhofstrasse: Seit Frühjahr Modernisierungsschwerpunkt mit bedeutenden privaten Investitionen

In der Großen Packhoffstraße tut sich etwas: Seit dem Frühjahr 2007 ist die zentrale hannoversche Einkaufstraße zu einem der Modernisierungsschwerpunkte der City geworden. Eigentümer und Händler haben gemeinsam mit der Stadt an einer Strategie gearbeitet, um die Anziehungskraft der Großen Packhoffstraße zu steigern und ihre wirtschaftliche Bedeutung zu stabilisieren. Prominenteste Maßnahme sollte die Überdachung der Großen Packhofstrasse durch die MIB AF Immobilien und Beteiligungen aus Leipzig sein.

Die kontinuierliche Zusammenarbeit hat jetzt zur Gründung des Vereins "Shopping Hannover Mitte e.V." geführt, in dem sich Eigentümer und Händler der Großen Packhofstrasse und der umgebenden Straßenzüge zusammen-geschlossen haben, um die Attraktivität der City und ihres eigenen Einzugsbereichs durch "gemeinsam getragene Aktionen und Projekte zu steigern".

In den vergangenen Wochen hat sich eine Reihe von wesentlichen Änderungen ergeben und die Entwicklung nimmt eine neue Wendung. Der Prozess zur Erneuerung der Großen Packhofstrasse gewinnt deutlich an Tempo, andere Maßnahmen als ursprünglich vorgesehen treten in den Vordergrund, darunter zum Teil bedeutende Neubauvorhaben:

  • So investiert das Schuhhaus Görtz noch 2008 einen siebenstelligen Betrag durch Abriss und vollständigen Neubau des bestehenden Gebäudes. Das neue Geschäftshaus wird über eine Gesamtfläche von mehr als 3.000 Quadratmeter verfügen und soll noch 2008 wieder eröffnet werden.
  • Auch die Düsseldorfer Centrum Grundstücksgesellschaft, neue Eigentümerin des Textilkaufhauses Heutelbeck, beabsichtigt den vollständigen Abriss und Neubau des Gebäudes.
  • Weiter plant Karstadt im Januar 2008 den begonnenen Umbau im Sporthaus fortzuführen und auch das Livinghaus mit rund 10.000 Quadratmetern zu modernisieren. Zukünftig will das Haus der Kundschaft Themenwelten mit Markenshops präsentieren.

Am Beispiel Heutelbeck ist der Wandel in der Einkaufslandschaft zu vermehrten Monolabel-Flächen mit ausgeprägter Markenpräsenz besonders gut erkennbar: Die Große Packhoffstrasse erfährt dadurch eine deutliche Modernisierung im Angebot.

Die Stadt begrüßt die mit den Neubauten verbundene klare Auffrischung der Architektur in der Großen Packhofstrasse. So wird zukünftig beispielsweise die heute vorhandene Rückseitenfassade bei Heutelbeck ein neues Gesicht zeigen.

Mit den Modernisierungsprojekten verbunden sind erhebliche Baumaßnahmen, die den öffentlichen Raum beeinträchtigen werden, jedenfalls aber keine Möglichkeiten für weitere bauliche Maßnahmen im öffentlichen Raum - wie die Überdachung - lassen. Vor diesem Hintergrund haben sich die MIB, der Verein "Shopping Hannover Mitte e.V." und die Landeshauptstadt dazu entschlossen, das geplante Vorhaben zur Überdachung der Großen Packhofstrasse zunächst zurückzustellen.

MIB steht aber für das Projekt weiter zur Verfügung und wird in zirka zwölf Monaten erneut mit den Anliegern und der Stadt über das Überdachungsvorhaben beraten - wenn die Auswirkungen der aktuellen Entwicklungen besser abzusehen sind. Bis dahin wird es kontinuierlichen Kontakt zwischen allen Beteiligten geben.

Nach Abschluss der jetzt vorgesehenen Baumaßnahmen wird zum Teil die Wiederherstellung des Bodenbelags erforderlich sein; dieser Zeitpunkt bietet sich dann für eine weitere Aufwertung und Erneuerung des Straßenbildes an.

Besonders begrüßenswert ist es aus Sicht der Stadt, dass mit dem neuen Verein jetzt ein organisierter Ansprechpartner zur Verfügung steht, um die vielfältigen Maßnahmen zu koordinieren und die Umbauphase so zu gestalten, dass die Große Packhofstrasse auch während der Modernisierungsphase als hochwertige Einkaufslage erhalten bleibt.

Vereinsvorsitzender Klaus-Peter Regler (Kaufhof Warenhaus AG): "Die Große Packhofstrasse bietet Möglichkeiten für vielfältige Einkaufserlebnisse. Wir werden Wege finden, den Umbau so interessant und die Behinderungen so gering wie möglich für unsere Kunden zu gestalten." Diese Aufgabe betrachte der Verein als einen Schwerpunkt für 2008. "Auch diese Zeit wird unseren Kunden Spaß machen", kündigt Regler an.

[PM LH Hannover, 28.09.2007]

Kein Kommentar

Werbung

Sorry, the comment form is closed at this time.


30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp