RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Samstag, 20. Januar 2018

Werbung


 

Werbung

OSV Hannover in der Bezirksliga weiterhin auf Erfolgskurs

Mit einem 2:0- Erfolg gegen den Tabellendritten STK Eilvese ist der OSV Hannover in der Bezirksliga weiterhin auf Erfolgskurs. Hierbei boten die Rot-Weien trotz zahlreicher verletzungsbedingter Ausflle eine kmpferisch und taktisch einwandfreie Leistung. Mit nur zwei Reservespielern konnte Trainer Guido Schustereit das Spiel angehen, da noch am Spieltag Krankmeldungen eingingen. So war er gezwungen, in der ersten Elf einige Umstellungen vorzunehmen. Dennoch konnten die Oststdter die Begegnung von Anfang an ausgeglichen gestalten.

Die erste Mglichkeit besaen zwar die Gste, doch Torwart Sascha Schneider verkrzte bei einem Alleingang in der 18. Minute geschickt den Winkel, so dass der Eilveser Strmer den Ball ber das Tor drosch. In der 29. Minute kam der OSV erstmals in den gegnerischen Strafraum. Kenan Snmez berlief seinen Gegenspieler und wurde von diesem von den Beinen geholt. Carlo Thiele verwandelte den flligen Strafsto eiskalt zum Fhrungstreffer fr die Bothfelder. Die Gste aus dem Neustdter Ortsteil waren geschockt und produzierten Fehlpsse im Aufbauspiel. Der OSV erspielte sich nun eine Feldberlegenheit und kam zu mehreren Standardsituationen in Strafraumnhe. Nach einem Freisto von der linken Seite kam Javier Ordonez zu einem wuchtigen Kopfball, der in der 42. Minute nur hauchdnn am Tor vorbei strich. In der Nachspielzeit der ersten Hlfte gab der gute Schiedsrichter aus Peine pltzlich einen indirekten Freisto im Strafraum des OSV. Torwart Sascha Schneider beorderte acht Spieler in die Mauer und hatte Glck, dass der Torschuss knapp ber die Latte ging.

In der zweiten Halbzeit bernahm der OSV erneut die Initiative. Der starke Auenverteidiger Philipp Berg war bei einem Eckball aufgerckt und fand mit einem schulmigen Kopfball seinen Meister im glnzend parierenden Eilveser Schlussmann. Die Gastgeber hatten im Verlauf in den zweiten 45 Minuten die Angriffsbemhungen des STK weitgehend im Griff. Der berragende Jens Schustereit gewann dabei im defensiven Mittelfeld fast jeden Zweikampf und brachte im Verbund mit der gesamten Defensive die Gste fast zur Verzweiflung. Nur in der 70. Minute musste Sascha Schneider bei einem flachen Distanzschuss noch einmal eingreifen, den er gekonnt aus dem langen Eck fischte. In der Schlussviertelstunde spielte nur noch der OSV. Erneut zeigte sich der gute Konditionsstand des Teams. Carlo Thiele verzog in der 77. Minute einen Freisto aus halbrechter Position nur knapp. Mehrere Kontermglichkeiten wurden jedoch leichtfertig vergeben, da der finale Pass zu ungenau gespielt wurde. In der 80. Minute dezimierten sich die Eilveser selbst. Ersin Tobrakli sah wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte. Drei Minuten vor dem Abpfiff dann die Erlsung: Erkan Demir brach auf der linken Seite durch und passte quer auf seinen mitgelaufenen Bruder Engin Demir, der keine Mhe hatte den Ball zum 2:0 ber die Linie zu schieben. Kurz darauf beendete der Schiedsrichter die Partie.

Der OSV verbleibt auf dem siebten Tabellenplatz, der Abstand zu Rang drei betrgt jetzt aber nur noch zwei Punkte. Am kommenden Sonntag, den 04.11.2007, um 14 Uhr soll die Erfolgsserie mit einem Sieg bei Schlusslicht TV Badenstedt fortgesetzt werden.

So spielte der OSV:
Schneider
Berg, Kalk, Hseler, Ordonez
Thiele (89. Wilsch), Schustereit, Parwanta, Erkan Demir,
Snmez (89. Stoll), Engin Demir

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:
SV Borussia II OSV II 2:1
TuS Wettbergen OSV Alte Herren 1:3

[PM OSV Hannover, 30.10.2007, Frank Glaubitz]

Kein Kommentar

Werbung

Sorry, the comment form is closed at this time.


Fidele Ricklinger: Große Prunksitzung 2018
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp