RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Samstag, 20. Januar 2018

Werbung


 

Werbung

Hannovers Kinder sind schon lange erfolgreiche Klimaschützer

Während "die Großen", zuletzt auf Bali, noch über Klimaschutz reden, üben sich die "Kleinen" in Hannovers Kindertagesstätten und Schulen bereits seit 1994 erfolgreich im umweltbewussten Verhalten. Sie haben seitdem die Atmosphäre um die gleiche Menge CO2-Emissionen entlastet, die Hannovers Wälder jährlich binden - rund 25.000 Tonnen.

Allein in den Jahren 2005 und 2006 wurden mit den Projekten "Klik" (Klimaschutz in Kindertagesstätten) und "GSE" (Energiesparen in Schulen) in 83 Schulen und 61 Kindertagesstätten Energiekosten in Höhe von 840.000 Euro gespart und Emissionen von 3.760 Tonnen CO2 vermieden.

30 Prozent der eingesparten Energiekosten, rund 250.000 Euro, haben die TeilnehmerInnen an den Projekten jetzt als Prämie zurückerhalten. 40 Prozent investiert die Landeshauptstadt in zusätzliche energiesparende Maßnahmen, wie etwa in die Erneuerung der Beleuchtung des Gymnasiums Sophienschule.

Weitere Schulen und Kindertagesstätten, die sich bei "GSE" und "Klik" beteiligen möchten und sowohl die Belastung der Umwelt reduzieren und gleichzeitig Energiekosten einsparen wollen, sind herzlich willkommen. Anmeldungen nimmt der Fachbereich Gebäudemanagement unter der Telefon-Nummer 168-42600 oder E-Mail 19.14@Hannover-Stadt.de entgegen.

[PM LH Hannover, 27.12.2007]

Kein Kommentar

Werbung

Sorry, the comment form is closed at this time.


Fidele Ricklinger: Große Prunksitzung 2018
Die Ricklinger Plakatwand