RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Samstag, 20. Januar 2018

Werbung


 

Werbung

Rochenbabys erblickten an Weihnachten das Licht der Welt

Rochenbabys erblickten an Weihnachten das Licht der Welt

Das war eine tolle Weihnachtsberraschung im Sea Life Hannover. Whrend die Menschen an den Feiertagen die Geburt Jesu Christi feierten, erfreute sich das Groaquarium an der Geburt fnf kleiner Rochen.
Bjrn Eckardt, Aquarist im Sea Life Hannover, staunte heute Morgen nicht schlecht, als er bei seinem Routinerundgang einen Blick in das Amazonasbecken mit den Swasser-Stechrochen warf. Fnf kleine Rochenbabys tummelten sich darin. Wir dachten die ganze Zeit, unsere Rochen sind wohlgenhrt. Mit einer Schwangerschaft haben wir noch nicht gerechnet., sagt Eckardt.

Babyrochen
Babyrochen

Pfauenaugen-Stechrochen, so lautet die genaue Bezeichnung, sind lebend gebrend. Gerade mal acht Zentimeter gro sind die Babys. Federleichte sechs bis sieben Gramm wiegen sie. Bjrn Eckardt hat die Kleinen gleich aus dem Becken geholt. Wir werden die Babys zunchst in der Quarantnestation in einem extra Aquarium halten. Hier knnen wir sie einerseits sehr gut beobachten. Andererseits knnen wir die optimale Futterversorgung sicherstellen. Wenn sie gro genug sind, in etwa vier bis sechs Monaten, dann werden wie sie wieder zu ihren Eltern setzen.

Momentan ernhren sich die Rochenbabys von kleinen Larven, hauptschlich Mckenlarven. Auch kleine Regenwrmer knnen etwas spter auf dem Speiseplan stehen. Ausgewachsene Pfauenaugen-Stechrochen bekommen alle Arten von Fisch. Seelachs oder Sardellen mgen sie ganz besonders. Bis zu 90 Zentimeter im Durchmesser knnen sie gro werden.

Pfauenaugen-Stechrochen
Pfauenaugen-Stechrochen

Am Schwanz haben sie einen Giftstachel, dessen Gift sehr gefhrlich ist. Tritt man auf einen im Sand vergrabenen Rochen, schlgt er mit dem Schwanz um sich. Auch die Babys sind bereits voll entwickelt, wenn sie auf die Welt kommen. Die kleinen Rochen haben deshalb schon einen Giftstachel, der gerade einmal zehn Millimeter misst. Trotz dieser geringen Gre kann auch solch ein Stich sehr schmerzhaft sein. Pfauenaugen-Stechrochen leben in der Natur in den groen Flssen Sdamerikas, vor allem im Amazonas.

[PM Sea Life Hannover, 27.12.2007]

Kein Kommentar

Werbung

Sorry, the comment form is closed at this time.


Fidele Ricklinger: Große Prunksitzung 2018
Schünemannplatz