RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Donnerstag, 18. Januar 2018

Werbung


 

Werbung

Eine Überlebende des Holocaust erzählt

Margot Kleinberger wurde als Kind 1943 ins KZ Theresienstadt deportiert. Sie hatte Glück und wurde am 8. Mai 1945 befreit.
Frau Kleinberger berichtet über ihre persönlichen Erlebnisse, am Donnerstag, 17. Januar 2008, 19.30 Uhr, Freie Waldorfschule Maschsee, Rudolf-von–Bennigsen–Ufer 70, Gartensaal. Das große SchülerInnenorchester der Freien Waldorfschule Hannover Maschsee begleitet den Abend u.a. mit Musik aus dem Film „Schindlers Liste“. Veranstaltet von der Geschichtswerkstatt Hannover e. V; VVN Bda Hannover.
Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes „Zug der Erinnerung“, Ausstellung über die Deportationen der Kinder aus Deutschland und Europa. In den Bahnhöfen der Bundesrepublik. www.zug-der-erinnerung.eu
[PM Deutsch-Israelische Gesellschaft Hannover, 27. Dezember 2007]

Weitere Informationen: Ein Zug der Erinnerung fährt durch Deutschland... (19.12.2007)

Kein Kommentar

Werbung

Sorry, the comment form is closed at this time.


Fidele Ricklinger: Große Prunksitzung 2018
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp