RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Samstag, 21. April 2018

Werbung


 

Werbung

Unternehmen gründen Verkehrswachtstiftung Niedersachsen

Hirche: Neue Stiftung intensiviert die Verkehrssicherheitsarbeit
HANNOVER. Niedersachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Walter Hirche überreichte heute im Rahmen eines kleinen Festaktes in Hannover den Gründern und dem Vorstand der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. die Stiftungsurkunde für die neue Verkehrswachtstiftung Niedersachsen.
"Das ist ein ganz besonderer Tag für die Stiftungslandschaft in Niedersachsen. Denn mit der heutigen Gründung der Verkehrswachtstiftung Niedersachsen betreten wir Neuland. Erstmals können wir jetzt landesweit über die Arbeit der neuen Stiftung gezielt Impulse für die gesellschaftliche Aufgabe präventiver Verkehrssicherheitsarbeit setzen und entsprechende Innovationen fördern", sagte Hirche in seiner Festansprache. Bislang wurden in der Stiftungslandschaft lediglich Kultur, Sport, Umwelt und soziale Hilfestellungen für in Not geratene Menschen gefördert.

Die Verkehrswachtstiftung Niedersachsen will durch die Förderung von wissenschaftlicher Forschung die Erarbeitung von Grundlagen für verkehrssicherheitspolitisches Handeln ermöglichen, die Initiierung neuer Verkehrssicherheitsprojekte bewirken, für die es in der derzeitigen Förderpraxis keine Finanzmittel gibt und die gezielte Weiterbildung des Ehrenamtes forcieren.

Hirche: "Im Kern geht es um die Förderung von Innovationen und kreativen Ideen zur Entwicklung von präventiven Maßnahmen zur Vermeidung von Verkehrsunfällen. Diese Stiftung sorgt nicht nach, sondern will versuchen, Unglück und Not gar nicht erst entstehen zu lassen. Die Verkehrswachtstiftung eröffnet damit vollkommen neue Perspektiven, weil sie für die Landesverkehrswacht Niedersachsen die Möglichkeit schafft, neben der Erfüllung des satzungsgemäßen Auftrages eine Optimierung der Verkehrssicherheitsarbeit herbeizuführen."

Besonders erfreut zeigte sich der Minister, dass alle Gründungsmitglieder der neuen Stiftung in Niedersachsen ansässige Unternehmen sind und sich dabei die großen Wirtschaftsunternehmen mit der Versicherungswirtschaft sowie mit zwei niedersächsischen Kraftfahrzeuginnungen und dem Sparkassenverband Niedersachsen verbündet haben.

Der Vorstandsvorsitzende der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., Dr. Wolfgang Schultze, bedankt sich bei folgenden Gründern der Verkehrswachtstiftung Niedersachsen:

  • Concordia Versicherungs-Gesellschaft
  • Continental AG
  • E + S Rückversicherung AG
  • Georgsmarienhütte GmbH mit sechs weiteren Unternehmen
  • die Innungen des Kfz-Technikerhandwerks Niedersachsen Mitte und Osnabrück
  • Mecklenburgische Versicherungs-Gesellschaft
  • Öffentliche Versicherung Braunschweig
  • Oldenburgische Landesbrandkasse
  • Salzgitter AG
  • Sparkassenverband Niedersachsen
  • VGH Landschaftliche Brandkasse
  • Volkswagen AG
  • WABCO Vehicle Control Systems

Das außergewöhnliche Engagement dieser Partner hat die Gründung der Stiftung mit einem Gründungskapital von 177.000 Euro ermöglicht. Als erster Zustifter hat die Exxon Mobil Production Deutschland GmbH bereits 5.000 Euro zugesagt. Damit habe sich die Hoffnung des Vorstandes erfüllt, dass die in Niedersachsen ansässigen Unternehmen der Auto- und Autozulieferindustrie, Versicherungen und öffentliche Einrichtungen, die traditionell die Arbeit der Verkehrswachten ideell und materiell unterstützt haben, dieses Vorhaben ebenfalls mittragen.

Das wirtschaftliche Ergebnis der Stiftung soll der Landesverkehrswacht und ihrer Arbeit zugute kommen. Durch die Intensivierung der Verkehrssicherheitsarbeit sollen aber auch die Versicherer durch geringere Schadensummen und die Autobranche durch die Festigung ihrer Akzeptanz in der Gesellschaft profitieren.

Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V.
Arndtstraße 19
30167 Hannover
Tel.: 0511 / 35 77 26 80
Email
Homepage

[PM Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, 18. Dezember 2008]

Kein Kommentar »

Werbung

Leave a comment

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentare schreiben zu können.


30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp