RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Samstag, 20. Januar 2018

Werbung


 

Werbung

Stolpersteine werden zum dritten Mal in Hannover verlegt

Am 3. Mrz 2009 werden in Hannover zum dritten Mal Stolpersteine verlegt. "Stolpersteine" erinnern an Menschen, die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft geworden sind. Die Betonsteine werden an ihrem letzten selbst gewhlten Wohnort in Hannover in den Fuweg eingelassen. Eine Messingplatte auf der Oberflche nennt mit der Inschrift "Hier wohnte..." den Namen, den Geburtstag sowie die Umstnde des Todes.

Gunter Demnig, Knstler und Initiator der Stolpersteine, wird in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Tiefbau insgesamt 24 Steine an zwlf Orten verlegen:

  • 9.30 Uhr, Jakobistrae 21, fr Hedwig Frank;
  • 10 Uhr, Arndtstrae 2, fr Martha Liepmann;
  • 10.30 Uhr, Rathenaustrae 3, fr Willy Scheinhardt;
  • 11 Uhr, Dieterichstrae 14, fr Robert Gauweiler;
  • 11.30 Uhr, Osterstrae 39 (Richtung Nr. 37), fr Familie Seeger;
  • 12 Uhr, Am Marstall 18, fr Walter Matthes;
  • 12.30 Uhr, Lange Laube 18, fr Dr. Fritz Frensdorff;
  • Pause
  • 14 Uhr, Brhlstrae 27, fr Familie Schlesinger;
  • 14.30 Uhr, Calenberger Strae 15, fr Richard Lange;
  • 15 Uhr, Deisterstrae 16, fr Herbert August Erhardt;
  • 15.30 Uhr, Blumenauer Strae 11 , fr Familie Speier/Goldschmidt;
  • 16 Uhr, Nedderfeldstrae 8, fr Wilhelm Bluhm

Bei der Verlegung der Stolpersteine werden VertreterInnen der Bezirksrte, des Stadtarchivs und des Fachbereichs Bildung und Qualifizierung anwesend sein. Interessierte sind eingeladen, teilzunehmen.

[PM LH Hannover, 26.02.2009]

Kein Kommentar »

Werbung

Leave a comment

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentare schreiben zu können.


Fidele Ricklinger: Große Prunksitzung 2018
Schünemannplatz