RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Freitag, 18. August 2017

Werbung


 

Werbung

Weihnachtslandschaften

Weihnachtslandschaften

Vom 29. November bis 20. Dezember 2009 in der kath. St. Heinrich-Kirche
Hannover: Vom 1. bis zum 4. Advent sind die Weihnachtslandschaften in der katholischen St. Heinrich-Kirche, Sallstrae 72, beheimatet. In dieser besonderen Erlebnisausstellung wird die Kirche als Landschaft mit zehn Stationen gestaltet sein, die die Botschaft von Weihnachten auf eine neue Weise erschlieen.

Durch ein Lichtertor gelangen die Besucher/innen in den Kirchenraum und zur ersten der zehn Stationen. Dort liegen Rosen und Dornen, die dazu anregen anzukommen und die eigene Situation symbolisch in den Blick zu nehmen.

Unbersehbar schwebt ein groer, sechszackiger Stern im Hauptschiff der Kirche.

In der Nhe finden sich drei knstlerisch gestaltete Figuren: die Sterndeuter. Und zur Altarinsel hin ragt eine Himmelsleiter weit nach oben. Diese drei Stationen mit verschiedenen Aktionsmglichkeiten thematisieren die Sehnsucht von Menschen und setzen sie mit den Verheiungen biblischer Geschichten in Verbindung.

Beim Taufbecken gibt es Anregungen zur kreativen Suche nach Engelsspuren, bevor man (hnlich den Hirten und den drei Weisen mit ihren Gaben) in der Kapelle zur Krippe gelangt. Hier im Raum der Stille ldt ein Bild von Gerd Winner, das einem Verkehrsschild hnelt, mit den Worten Stop, Look, Listen und Mainline zur Meditation ein.

Beim weiteren Gang durch die Kirche knnen die Besucher/innen im Seitengang den Stammbaum Jesu mit den Geschichten ungewhnlicher Frauen entdecken und dem Gedanken des Im-Herzen-Bewahrens nachgehen.

An den letzten beiden Stationen wird man schlielich wieder in den Adventsalltag gefhrt. Gute Wnsche werden an einem Tannenbaum ausgetauscht. Und an einer Probierecke gibt es Weihnachtsgebck zum Kosten und vielfltige Hinweise, die die Symbolik unserer Weihnachtstraditionen erschlieen.

Die Weihnachtslandschaften sind eine kumenisch initiierte Wanderausstellung, die 2001 in Hameln entstanden ist und an deren Konzeption und Gestaltung auch Berufsschler/innen beteiligt waren. Im Jahr 2006 war sie bereits in der Lutherkirche zu sehen. berall, wo sie gezeigt wurde, war das Interesse sehr gro.

Auch in der Sdstadt werden die Weihnachtslandschaften in kumenischer Zusammenarbeit ausgestellt: Beteiligt sind die ev.-luth. Sdstadtgemeinde, die kath. Kirchengemeinde St. Heinrich sowie die Ludwig-Windhorst- und die St. Ursula-Schule.

  • Ort: St. Heinrich-Kirche, Sallstr. 72, 30171 Hannover
  • ffnungszeiten: tglich von 15 bis 20 Uhr, samstags und sonntags ab 12 Uhr fr angemeldete Schulklassen vormittags von 8.30 bis 13 Uhr
  • Fhrungen: tglich um 16.30 Uhr (Dauer etwa 1 Stunde) samstags und sonntags zustzlich um 19 Uhr fr Gruppen nach Vereinbarung
  • Anmeldung: bis zum 27. November 2009 unter 0511/80059880 / Email
  • Eintritt: frei (Spende ist freiwillig)

Weitere Infos: www.st-heinrich-hannover.de

[PM Pfarrgemeinde St. Heinrich Hannover, 25.11.2009, via Ludwig-Windthorst-Schule, Siegfried Heinemann]

Kein Kommentar »

Werbung

Leave a comment

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentare schreiben zu können.


Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp