RSS 2.0 / ATOM »
Facebook »
Twitter »
ihmebote
Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Hannover · Samstag, 29. April 2017

Werbung


 

Strassennamen im Stadtbezirk Südstadt-Bult mit dem Buchstaben A

Aachener Straße

1924 nach der Stadt Aachen benannt.

Adelheidstraße

1850 vermutlich nach der Gemahlin König Wilhelm IV. von
Großbritannien und Irland, Adelheid, geb. Prinzessin von
Sachsen-Meiningen (1792-1849)

Adickesstraße

1961 nach der alten Hannoverschen Familie Adickes, die um 1850 mehrere Mitglieder des Ständetages stellte.

Aegidiendamm

Dammsgraben, 1845 als Straße ausgebaut nach dem Aegidientor benannt.

Aegientorplatz

1844 bei Entfernung der Stadtbefestigung entstanden und 1873 nach dem Aegidientor benannt.

Akazienstraße

1872 nach den Bäumen an dieser Straße benannt.

Albert-Niemann-Straße

1912 nach dem Hofopernsänger Albert Niemann (15.01.1831-13.01.1917) benannt.

Allmersstraße

1911 nach dem Dichter Herrmann Allmers (1821-1902) benannt.

Alte Döhrener Straße

1830 "Alter Döhrener Weg", 1845 umbenannt.

Altenbekener Damm

Alter Damm der Eisenbahnlinie von Hannover nach Altenbeken. 1912 so benannt.

Am Bokemahle

1335 "Bokemannes Camp", 1493 "Bei dem Bockmanne", 1566 "Am Bockelmanne", 1830 "Am Bokemahl"

Am Graswege

Seit 1800 Weg, 1858 benannt nach der alten Flurbezeichnung.

Am Jungfernplan

1493 nach dem Flurnamen "Der Jungfrauen Garten" beannt. Ca. 1750 "Der Jungfrauenstieg", erhilet 1845 seinen heutigen Namen.

Am Maschpark

Ca. 1897 angelegt und 1952 nach dem Maschpark benannt.

Am Südbahnhof

1924 nach dem Sübahnhof benannt. Vorher Teil des Bischofsholerdamms.

An der Bismarckschule

Um 1910 enstanden, 1952 wegen der Lage an der Bismarckschule so benannt.

An der Engesohde

Ca. 1780 Teil der "Alten Döhrener Straße", 1926 nach dem Flurnamen umbenannt.

An der Questenhorst

Wohl schon seit 1493 bekannt, 1830 Questenhorst, nach der Flurbezeichnung "Quetzenhorst" o. ä.

An der Tiefenriede

1745 nach der Flurbezeichnung "Deifenriede" so genannt.

An der Weide

1830 nach dem Flurnamen benannt.

Anna-Siemsen-Weg

1954 nach der Pädagogin und Schriftstellerin Anna Siemsen (1882-1951) benannt.

Annenstraße

Herkunft unbekannt. Zunächst für drei Tage "Henriettenstraße", am 12. September 1861 in Annenstraße umbenannt.

Arthur-Menge-Ufer

1937 angelegt und zunächst "Nordufer", 1943-45
"Von-Tschammer-und-Osten-Straße", nach dem nationalsozialistischen
Reichsportführer Hans von Tschammer und Osten, 1945 "Nordufer", 1977
anch dem Oberbürgermeister Arthue Menge (02.04.1884-16.05.1965)
umbenannt.

Auf dem Emmerberge

Vor 1807 schon so benannt nach dem dort früher gelegenen Dorf "Embere"


Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Der Ricklinger Deich